Tisch Aufbauten Basis
Artikel Gruppe:Tisch_Aufbauten








Tisch Aufbauten und Tablare

Kurzfassung
Der Tischaufbau ist das Kernstück bei der Arbeitsplatzgestaltung.

Gerade hier ist Flexibilität gefordert, um für den Nutzer ein massgeschneidertes Konzept zu realisieren.

Da der Arbeitsraum auf dem Tisch nicht beliebig erweiterbar ist, ist es erforderlich, durch intelligente Gestaltung des Aufbaus die vorhanden Flächen bestmöglich zu nutzen.

Die Aufbauten werden auf die Labortische (LT) oder die Arbeitstische (AT) aufgebaut.

Damit die Tischfläche weniger vermindert wird, sind die Aufbauten so konstruiert, dass unter dem Aufbau eine Fläche freibleibt für mobile Geräte oder PC-Monitor
$Die Tischgestelle aus pulverbeschichtetem Stahlrohr sind die Grundlage für Aufbauten.

Die Konstruktion der Tische ist dabei so steif, dass sie auch schwere Aufbauten tragen kann.


BeschreibungSpezifikationZubehör

Grundrahmen / Stahlrohrgestell für Aufbauten
Die Tischgestelle aus pulverbeschichtetem Stahlrohr sind die Grundlage für Aufbauten.

Die Konstruktion der Tische ist dabei so steif, dass sie auch schwere Aufbauten tragen kann.

Für besonders schwere Geräteaufbauten empfiehlt es sich, die verstärkte Ausführung XL der Stahlrohrgestelle einzusetzen. Eine mittlere Versteifung trägt mit an den Aufbaukorpussen.

Zu allen Aufbauten muss diese passende Stahlrohr - Konstruktion mitbestellt werden.

Bestellinformation

Tische mit Höhe 580 mm

Breite mm
BestellNr
1200 GK 5802
GK 5802 XL
1600 GK 5803
GK 5803 XL
1800 GK 5804
GK 5804 XL
2000 GK 5805
GK 5805 XL
ECKE 713 GK 5809
ECKE 768 GK 5810

Tische mit Höhe 760 mm

Breite mm
BestellNr
1200 GK 7602
GK 7602 XL
1600 GK 7603
GK 7603 XL
1800 GK 7604
GK 7604 XL
2000 GK 7605
GK 7605 XL
ECKE 713 GK 7609
ECKE 768 GK 7610

Tische mit Höhe 1100 mm

Breite mm
BestellNr
1200 GK 1102
GK 1102 XL
1600 GK 1103
GK 1103 XL
1800 GK 1104
GK 1104 XL
2000 GK 1105
GK 1105 XL
ECKE 713 GK 1109
ECKE 768 GK 1110

ABLAGEFLÄCHEN
Oft genügt eine zusätzliche Ablagefläche, um den Arbeitsplatz besser zu organisieren.

Dabei erweist sich die Höheneinstellbarkeit durch die seitlichen Lochrasterbohrungen als besonders nützlich.
Die Ablageflächen können je nach Platz beliebig konfiguriert werden. Bilder geben nur nur ein Beispiel wieder.

Modifikationen:
Ablageplatte Tiefe 400mm,Überstand vorne
Bestell-Nr: TA 3588


Ablageplatte Tiefe 480mm, Überstand vorne und hinten
Bestell-Nr: TA 3589



Bestellinformation

Gerade Ablagefläche
(im Bild die obere)

Breite mm
BestellNr
1200 AV 3583
AV 3582SC
1600 AV 3584
AV 3584SC
1800 AV 3585
AV 3585SC
2000 AV 3586
AV 3586SC

Geneigte Ablagefläche
(im Bild die untere)

Breite mm
BestellNr
1200 AV 3593
AV 3592SC
1600 AV 3594
AV 3594SC
1800 AV 3595
AV 3595SC
2000 AV 3596
AV 3596SC

ECKAUFBAUTEN ZU AM/AV
Eckaufbauten eröffnen Gestaltungsmöglichkeiten und gestatten eine optimale Raumausnutzung.
Der hochgesetzte Eckaufbau schafft zudem eine zweite Ebene, auf und unter der übergrosse Tischgeräte und Monitore bequem Platz finden.
Wie bei allen Aufbauten der Baureihen AM und AV lässt sich der Abstand Tischplatte/Aufbaukorpus über Lochrasterbohrungen einstellen.

Brückenaufbau
19"-Segmente für Basisgeräte und eine zentrale Absicherung

Durch den hochgesetzten Korpus bleibt die gesamte Tischplatte als Arbeitsfläche erhalten.

Wichtige Basisgeräte in 19”-Technik sind fest eingebaut, der Arbeitsplatz zentral abgesichert und es wird zusätzliche Ablagefläche gewonnen.

grün: 19"-Segmente,
blau: Absicherung,
rot: Klarsichtkasten und
violett: Ablageflächen

Prüfaufbau
Platz für elektrische und pneumatische Geräte

Drei 19"-Segmente mit je 9 HE (Höheneinheiten) bieten viel Raum für fest eingebaute Geräte.

Im Aufbau finden auch umfangreiche Verkabelungen und Bussysteme leicht Platz.

Versorgungsbrücke
Zentrale Stromquelle, abgesichert mit vielen Anschlussmöglichkeiten dank Steckdosenleisten

Diese Variante hat den Vorteil, dass bie häufig wechselnden Tischgeräten gearbeitet wird.

Die zentrale Absicherung, rückwärtig integrierte Dosen zur Versorgung der Tischgeräte.
Im weiteren können Klarsichtkasten für Kleinteile eingeplant werden und die freien Flächen können als Ablageflächen genutzt werden.

Kassettenaufbau
Montage direkt auf der Tischplatte, ideal für Schulen und Weiterbildung

Im Aufbau können modular die Kassetten bestückt werden, die Front ist leicht geneigt.

Die Tischaufbauten AK eignen sich aufgrund ihrer geringen Bauhöhe insbesondere für den Ausbildungsbereich, wo ein Blickkontakt zwischen Lehrer und Schüler gefordert ist.

Im Aufbau ist ein Baugruppenträger zur Aufnahme von Gerätekassetten/Einsatzplatten 3HE in 19”-Technik nach DIN 41 494 eingebaut, der in der Breite der Aufbaubreite angepasst ist. Die Zahl und Reihenfolge der Gerätekassetten/Einsatzplatten bestimmt der Nutzer. Verbleibende Restfelder werden mit Blindplatten 42TE verschlossen.

Frontansicht
â‘ Zum Basis-Lieferumfang gehört ein Baugruppenträger 3HE zur Aufnahme der Gerätekassetten/ Einsatzplatten. Die effektive Nutzbreite ist abhängig von der Aufbaubreite.

â‘¡Oft stehen Aufbauten AK in Reihe. Zur Querverdrahtung ist daher immer eine verschliessbare Kabeldurchführung KD 1911) seitlich, links und rechts, eingelassen.

â‘¢Rückwärtig im Baugruppenträger sind genormte Systemstecker zur Adaption der Gerätekassetten montiert. Die Systemstecker gehören zum Lieferumfang der Kassetten.
Auf Wunsch können Reserve-Steckplätze vorbereitet werden (siehe Geräte Seite 67).

â‘£Die Kassetten werden auf Schienen leichtgängig und sauber geführt und sind nach dem Einrasten auf den Gegenstecker sofort betriebsbereit.

Soll die gesamte Tischfläche für Experimente und Versuche zur Verfügung stehen, können die Aufbaukorpusse auf ein Stahlrohrgestell montiert werden. Der Abstand zur Tischplatte ist über Lochrasterbohrungen variabel. Die Korpusse werden dabei in der Breite der lichten Breite im Gestell angepasst. Dadurch reduziert sich die Nutzbreite im Korpus um 14TE.

Bestellinformation

Breite mm
Nutzbreite TE
BestellNr
1200 210 TE AE 3302
AE 3302SC
1600 287 TE AE 3303
AE 3303SC
1800 329 TE AE 3304
AE 3304SC
2000 371 TE AE 3305
AE 3305SC

Experimentierrahmen
In der Ausbildung wird mit DIN A4 Experimentierplatten (Höhe 297mm) verschiedenster Hersteller gearbeitet. Die Schnittstelle zwischen der Einrichtung und solchen Experimentierplatten ist der Experimentier- oder H-Profilrahmen.

Aluminiumprofile, im Abstand A4 montiert, gestatten ein einfaches Einhängen der Experimentierplatten.
Die Seitenteile der Experimentierrahmen sind aus Stahlrohr gefertigt, fest verschweisst und pulver-beschichtet, und lassen sich auf Aufbau oder Tischplatte in der Tiefe verstellbar montieren.

  • In der Standardausführung sind jeweils oben und unten Profile montiert, die die Experimentierplatten aufnehmen.
  • Das Profil ist steif und schont mit seinen Rundungen die Platten. Ein weiteres Detail, die konische Ausformung. Die Platte sitzt sauber im Profil.

  • Nut im Aufbaudeckel statt unterem Profil. Auf Wunsch kann die untere Profilschiene entfallen und wird durch eine Nut im Aufbaudeckel ersetzt. Die Nut ist mit einem Aluminium-U-Profil ausgekleidet und nimmt die Experimentierplatten auf. Der Vorteil: Solange keine Platte eingesetzt ist, dient der Aufbaudeckel als zusätzliche Abstellfläche für Tischgeräte.
  • Bestell-Nr: ND 3949
    Bestellinformation

    1 Etage DIN A4

    Breite mm
    BestellNr
    1200 ER 3942
    1600 ER 3943
    1800 ER 3944
    2000 ER 3945

    2 Etage DIN A4

    Breite mm
    BestellNr
    1200 ER 3952
    1600 ER 3953
    1800 ER 3954
    2000 ER 3955

    3 Etage DIN A4

    Breite mm
    BestellNr
    1200 ER 3962
    1600 ER 3963
    1800 ER 3964
    2000 ER 3965

    Gerät:

    TELABO AG Labor und Werkstatteinrichtung seit 40 Jahre
    🔍
    Postfach 673 / 6343 Rotkreuz / 041 790 4748